Written by AZ on August 19, 2016 in Buchhaltung
Berechnung der Mehrwertsteuer/Vorsteuer bei digitalen Inhalten

Immer häufiger werden digitale Dienstleistungen verrechnet, oft vom oder ins Ausland. Diskussionen und Antworten zu Fragen digitaler Exporte finden sich hier. Antworten zur Bezugssteuer von Websites und Programmierer im Ausland finden sich hier und hier.

Weiterverrechnung von Mehrwertsteuern

Ein oft diskutiertes Thema ist die Handhabung von Mehrwertsteuern bei einer Weiterverrechnung von einem Drittanbieter an den Kunden. Unter anderem spielt die Adressierung der Rechnung dabei eine Rolle:

https://accounting-forum.ch/d/71-mwst-und-weiterverrechnung

Berechnung des Nettopreises

Mit indirekten Steuern – wie der Mehrwertsteuer –  werden die Endkunden belastet. Wenn der Nettopreis und der Mehrwertsteuersatz vorhanden sind, kann man sich einfach den Bruttopreis errechnen:

Bruttopreis = Nettopreis + (Nettopreis * MWST-Satz)

Manchmal ist es jedoch auch notwendig, den Nettobetrag zu berechnen, wenn nur der Bruttobetrag gegeben ist. Bei der Berechnung des Nettopreises sehen wir immer wieder Fehler, da man nicht einfach vom Bruttopreis den Steuerbetrag abziehen kann. Bei einem MWST-Satz von 10% ist der Nettopreis gleich 100% und der Bruttopreis gleich 110%. Der Bruttopreis wird oft fälschlicherweise als 100% angenommen. Demnach ist die folgende Formel falsch: Nettopreis = Bruttopreis – (Bruttopreis * MWST-Satz). Für die korrekte Berechnung des Nettopreises muss die folgende Formel anwendet werden, sofern man den MWST-Satz bereits erhoben hat:

Nettopreis = Bruttopreis / (MWST-Satz + 1)