Written by Philipp Stirnemann on Oktober 5, 2018 in Businessplanung
Strategische Planung

Vielleicht haben Sie sich mit den folgenden oder ähnlichen Fragen auseinanderzusetzen:

  • Kann Ihr Betrieb eine grössere Investition in den nächsten Jahren finanziell tragen?
  • Generiert diese Investition tatsächlich einen Mehrwert?
  • Wie hoch sind die Synergiepotenziale bei Neuinvestitionen, Zukäufen oder Neuausrichtungen?
  • Wie sieht die Liquiditätssituation in den nächsten Jahren aus?

Das Problem dabei ist, dass gerade in turbulenten Zeiten mehrere Faktoren zusammenkommen und die Firma darauf reagieren muss. Zum Beispiel ist der Effekt auf die Liquidität oder das Eigenkapital von mehreren Faktoren gleichzeitig abhängig: Marktumfeld, Wechselkurse, regulatorisches Umfeld, Finanzierungen, Erweiterungsinvestitionen, Dividendenausschüttungen etc. Dies alles kann mit Planungen auf einer Stand-Alone-Basis nur unzulänglich erfasst werden, es braucht dazu eine integrierte Betrachtungsweise, welche alle Faktoren gleichzeitig berücksichtigt.

Integrierte Planung

Der Zweck einer soliden Planung sollte nicht einzig darin liegen, Drittpersonen von der Businessidee oder für eine weitere Finanzierungsrunde für eine Erweiterungsinvestition zu überzeugen, sondern vor allem dabei helfen, die Planungssicherheit zu verbessern und eine vorausschauende Geschäftstätigkeit zu entwickeln. Durch eine integrierte Betrachtungsweise können nicht nur Kapital und Liquidität optimal eingesetzt und Kosten gespart werden. Auf diese Weise kann ein effektives, vorausschauendes Risikomanagement bedeutend besser betrieben werden. Die meisten dieser Fragestellungen lassen sich nicht isoliert betrachten, denn dreht man an einer Stellschraube, wirkt sich dies im Unternehmen aufgrund zahlreicher Abhängigkeiten auch an anderer Stelle aus.

Was ist überhaupt eine integrierte Planung bzw. ein integrierter Finanzplan?

Die Planrechnungen, also Erfolgsrechnung, Cash Flow Rechnung und Bilanz, sind miteinander verlinkt, wobei die Inputs, die Berechnungen sowie die Outputs gut sichtlich voneinander getrennt werden. Eine Änderung bei den Inputs hat also nicht nur Auswirkungen auf das entsprechende Jahr oder die entsprechende Kostenstelle. Auch alle Folgejahre, die Cash Flows, die Profitabilität und das Kapital werden durch die Interaktion der verschiedenen Komponenten beeinflusst. Ohne integrierte Planung ist es teils unmöglich, Effekte aus heutigen Entscheidungen für die Zukunft genau zu erfassen, da es zwischen den einzelnen Wertreibern und im Verlauf der Zeit erhebliche Interaktionen gibt.

Mehr zum Thema Planrechnungen

Planungstool für strategische Entscheidungen

Bei einer anstehenden betrieblichen Neuausrichtung bzw. bei einer grösseren Investition müssen die Auswirkungen auf das Unternehmen frühzeitig analysiert werden. Oft werden Unternehmen erst tätig, wenn eine Transaktion ansteht (bei einer Übernahme oder als Ziel einer Übernahme). Es kann dann nicht schnell genug gehen, die (personellen und zeitlichen) Ressourcen sind knapp und so werden Unsummen für externe Consultants und Anwälte ausgegeben. Durch die richtigen strategischen Entscheidungen können bereits im Vorfeld die Weichen richtiggestellt werden, was auf die lange Sicht Kosten reduziert und die Verhandlungsposition stärkt. Strategische Entscheide beeinflussen die Handlungsoptionen einer Unternehmung auf viele Jahre hinaus und sind nur mit erheblichem Mitteleinsatz korrigierbar – Grund genug, sich bei der Entscheidungsfindung genügend Zeit zu nehmen.

Auch interessant:

Hier finden Sie Beispiele professionelle und zeitgemässe Businesspläne für verschiedene Branchen. https://www.rasminka.ch/projects/

Haben Sie Fragen rund ums Thema Business Planning? Diskutieren Sie hier mit. https://accounting-forum.ch/t/businessplan-finanzierung