blank
Written by Philipp Stirnemann on September 11, 2019 in Businessplanung
Interne Analyse

Das Ziel eines Business Plans ist einerseits die Minimierung des Risikos, welches mit der unternehmerischen Tätigkeit verbunden ist, andererseits dient es der Maximierung der Chancen auf Erfolg. Mit einem fundierten Businessplan schaffen Sie Transparenz und sind in der Lage, einem Kapitalgeber die Substanz des Unternehmens bzw. der Businessidee offen zu legen.

Lesen Sie den Artikel zur Finanzplanung unter Unsicherheit und wie mit einem Finanzplan Risikomanagement betrieben werden kann.

Erhalt der gewünschten Finanzierung

Banken und Investoren sind an einem soliden Business-Case mit stetigem Cash-Flow interessiert, der sicherstellt, dass sie ihren Kredit oder ihre Investition wieder zurückerhalten. Man muss sich bewusst sein, dass ein Kredit – im Gegensatz zu Eigenkapital – ein asymmetrisches Risiko aufweist und die Szenarien entsprechend gewählt werden sollten.

Lesen Sie den Artikel «Wie erstelle ich einen Businessplan, der den Investor überzeugt?»

Tiefere Finanzierungskosten

Haben Sie die erste Hürde genommen und die Bank/der Investor ist an einer Finanzierung interessiert, stellt sich die Frage nach einem angemessenen Zins. Der Handlungsspielraum ist generell gross, entsprechend kann hier viel Geld gespart werden. Wenn Sie mit einem professionellen Businessplan nur 0.5%-2% an Finanzierungskosten sparen, dann ergibt sich schnell eine hohe eingesparte Summe – und das jedes Jahr.

Kompetenzdemonstration

Stellen Sie sich vor, Sie erscheinen mit einem Standard-Businessplan zum Beratungsgespräch. Ihr Bankberater wird sofort bemerken, dass a) Sie sich über die Details keine Gedanken gemacht haben oder b) Ihnen die finanzielle Kompetenz fehlt. Vielleicht zweifelt er auch daran, ob Sie es wirklich ernst meinen und Sie all den Anstrengungen, die noch vor Ihnen stehen, wirklich gewachsen sind. Denken Sie nicht, dass Sie kritische Aspekte vernachlässigen können, um unangenehmen Fragen auszuweichen. Ein Investor hat solche Gespräche schon duzendfach geführt – und kennt die Kernprobleme von jungen Firmen.

Wenn Sie allerdings mit einem professionellen und individuellen Businessplan vorsprechen, wird der Berater Sie ernster nehmen, denn er kann davon ausgehen, dass Sie wissen, wovon Sie sprechen oder dass Sie zumindest im Hintergrund entsprechende Unterstützung geniessen.

Auseinandersetzung mit den Value Drivers

Nicht zuletzt hilft Ihnen der Businessplan, Ihr Business in finanzieller Hinsicht selbst besser zu verstehen. In den meisten Fällen waren sich unsere Kunden nicht im Detail bewusst, welche Kosten auf Sie zukommen werden: Arbeitgeberbeiträge, Versicherungen, Reinigungskosten, Setup-Kosten, Marketing, Rekrutierungskosten etc. Der Prozess, die intensive Zusammenarbeit mit uns und die detaillierten Planrechnungen geben Ihnen eine vertiefte Einsicht. Die Zusammenhänge sind so deutlich erkennbar. Diese Erkenntnisse helfen Ihnen nicht nur bei der Umsetzung, sondern auch in Verhandlungen mit Banken/Investoren, aber auch Lieferanten, Kunden und sonstigen Stakeholdern.

Lesen Sie den Artikel über typische Fehler in der Finanzplanung bei Start-ups.

Wiederverwendbarkeit und Controlling

Sind der Businessplan und insbesondere die Planrechnungen einmal erstellt, dient dies dazu, während der Umsetzung Ihrer Geschäftsidee zu kontrollieren, ob Sie sich noch auf dem ursprünglich eingeschlagenen Weg befinden oder ob Anpassungen vorgenommen werden sollten. Durch einfache Änderungen der Dateninputs lassen sich die Planrechnungen anpassen, Szenarien erstellen und Soll-Ist-Vergleiche anstellen. Der Businessplan ist also auch ein effektives Planungs- und Controlling-Instrument.

Lesen Sie den Artikel: «Finanzplanung zur Strategieoptimierung»

Und denken Sie daran: Sie eröffnen ein neues Business, weil Sie eine Marktlücke gefunden haben, d.h. ihr Geschäft ist individuell. Genauso individuell sollte ihr Businessplan sein.

Interessante Businesspläne für verschiedene Branchen.
Schauen Sie sich unsere Beispiele an! 

Weitere interessante Artikel zum Thema Businessplanung: